Jahr 1670

Der Kapitän Henry Morgan befand sich auf dem Weg nach Panamá, stoppte aber auf Providencia mit einer Flotte von 2000 Piraten, 400 Banditen und 37 oder 38 Schiffen. In der Bucht von Santa Catalina stellte er alle Schiffe auf. Am 24. Dezember dieses Jahres besiegte er die Spanier und übernahm die Macht auf der Insel. Morgan (5) blieb in der „Cueva de la Libertad“ (Höhle oder Festung der Freiheit) und im Schloss von Santa Teresa (später Luis Aury wohnte). Er zerstörte die puritanischen Festungen außer der Kirche und dem Haus des Gouverneurs (José Luis Ramírez de Leyva). Morgan besiegte den Gouverneur, nahm ihn gefangen mit seinen Männern und schickte ihnen nach Cartagena.
Er blieb lange Zeit in der Höhle: attackierte a) Veracruz in Mexico, b) Puerto Cabello in Venezuela, c) Santa Marta in Kolumbien, d) Cuba, e) Santo Domingo und f) Portobelo in Panamá.
Panamá war der letzte Ort, der von ihm angegriffen wurde, und zwar 3 Jahre später, d.h. im 1673. Diese Attacke ist als „die große Plünderung Panamas“ erkannt, und war von ihm selbst kommandiert worden (6).
Danach kehrten die Spanier nie wieder zurück.

(5) Morgan beichtete seine Geschichte einem Bischof, den seine Banditen verschleppt hatten: Er wurde in Wales geboren. In Bristol wurde er gekidnappt und mit 12 Jahren an einen Herrn verkauft, der eine Zuckerfabrik auf Barbados besaß. Als er älter wurde, verliebte sich die Tochter seines Herrn in ihn. Deswegen wurde er verfolgt und flüchtete nach Jamaika, wo der Gouverneur ihm eine Expedition durch lateinamerikanische Häfen vorschlug. So wurde er beauftragt im Jahre 1666, Mansfield zu begleiten. Seine Mutter war eine katholische Irin, die ihn gelehrt hat, dass die Religion Menschen verbietet Gottes Werke auf die Probe zu stellen und, dass Kirchen und religiöse Arbeit respektiert werden müssen. Morgan befürchtete Opfer eines Fluchs zu sein, wenn er den Bischof weiterhin als Gefangener hielt. Nach dem Rat des Bischofs, ergab sich Morgan und brachte der Königin des englischen Reiches einen Koffer mit Gold, um ein Waisenhaus zu bauen, damit Findelkinder nicht sein eigenes Schicksal erleiden mussten. In dem Turm von London wurde er 4 Jahre gefangen gehalten. Schließlich bat die Königin den König Morgan freizulassen. Sie gaben ihm den Titel Sir und ernannten ihm zu Gouverneur von Jamaika.

(6) Zusammen mit Mansfield griffen sie Panamá über das Meer an. Er befreite einige Gefangene des Castillo de Hierro (Eisenschloss) von Portobelo, attackierte das Kloster und holte die Pfarrer und Nonnen heraus, um mit ihrem Leben den Gouverneur zu erpressen. Schließlich übernahmen sie die Stadt, plünderten und zerstörten alles, was sie fanden, vergewaltigten Frauen und verbrannten alles, was im Wege stand.
Comments