Geschichte und Politik

  • Gau hieß im Altdeutschen "gauwi", eine Bezeichnung, in der bereits der heute noch übliche Begriff "Au" enthalten war, dem fruchtbaren Land am Bach oder Fluss....
  • Der Steinsberg, ein schon lange erloschener Vulkan, ist mit 333 Metern die höchste Erhebung im Kraichgau und diente frühen Kosmosgraphen als Orientierungsmarke...
  • Im Kraichgau war das 16. Jahrhundert eine Blütezeit baulichen Geschehens. Viele Grundherren bauten ihre Burgen in wohnlichere Gebäude um oder erstellten neue Schlösser, zudem wurde der nur noch Seuchen bringende Wassergraben häufig zugeschüttet und an seine Stelle Burg- oder Schlossgärten angelegt...
  • Früher gab es einen uralte "Kontrakt": Die Herrschenden schützen unser Land, dafür dienen wir ihnen. Doch die Bauern wurden durch weltliche und geistliche Herrschaft immer mehr ausgepresst...
  • Joß Fritz wurde ca. 1470 in Untergrombach bei Bruchsal geboren; es wird angenommen, dass er nicht aus der Not leidenden Unterschicht stammte...
  • Friedrich Franz Karl Hecker wurde 1811 in Eichtersheim/Baden geboren. Als Student und später als Alter Herr, gehörte er drei schlagenden Verbindungen an...
  • Das Neckartal und die Rheinebene eigneten sich wegen ihrer alten Heerstraßen vorzüglich zum Durchzug der Truppen. Der natürliche Reichtum des Kraichgaus zog die Soldaten magisch an und so hatten die anliegenden Dörfer und ihre Bevölkerung schwer unter militärischen Aktionen zu leiden...