Detlef Zeiler‎ > ‎Medien‎ > ‎

Medienerziehung

1. Ausgangslage:

  • Medienerziehung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe 
    Medienerziehung ist nicht nur eine schulische Aufgabe. Sie muß gleichermaßen vom Elternhaus, vom Kindergarten, der Sozial- und Kulturarbeit, sowie von den Produzenten und Medieninstitutionen geleistet werden...

2. Medienkompetenz

  • Medienkompetenz - Vorbemerkung
    Bevor Menschen mit Medien kommunikativ umgehen und entsprechend ihres jeweiligen Erfahrungbereichs Kompetenz entwickeln, bauen sie in der Familie und / oder mit nahestehenden Bezugspersonen das Konzept einer umfassenden kommunikativen Kompetenz auf, die sozial und kulturell unterschiedlich ausgestaltet wird...
  • Medienerziehung im Erziehungs- und Bildungszusammenhang
    Medienerziehung als schulische Aufgabe ist im Zusammenhang mit den allgemeinen und verbindlichen Erziehungs- und Bildungsvorstellungen zu sehen. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Länderverfassungen stellen das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in sozialer Verantwortung als Leitidee für den Erziehungs- und Bildungsbereich heraus...
  • Erlebnis- und Handlungsorientierung als Prinzipien
    Medienerziehung soll für Kinder und Jugendliche Erlebnis- und Handlungsmöglichkeiten schaffen. In diesem Sinne sind Erlebnis- und Handlungsorientierung als übergreifende Gestaltungsprinzipien der Medienerziehung anzusehen...

3. Medienkultur und Erziehung

  • Verankerung in den Lehrplänen
    In der Lehrplanfortschreibung der allgemeinbildenden Schulen 1992 - 1994 ist der Bereich Medienerziehung als wichtiges Querschnittsthema besonders hervorgehoben worden...
  • Leseerziehung und Hörerziehung
    Der Deutschunterricht ist der zentrale Bereich, in dem Schülerinnen und Schülern das Buch nahegebracht wird und in dem Freude am Lesen vermittelt wird...
  • Gestaltung von audiovisuellen Medien
    Medienpädagogisches Handeln berücksichtigt neben der Medienanalyse auch die eigene schöpferische Gestaltung von Medien im Rahmen von fächerverbindendem Unterricht und projektorientiertem Lernen...
  • Schülerzeitschriften
    Junge Redakteure leisten an Schulen aller Schularten Erstaunliches bei der Herausgabe eigener Druckerzeugnisse. Ca. 600 bis 800 Schülerzeitschriften erscheinen zur Zeit in Baden-Württemberg, teilsweise sogar mit mehreren Ausgaben pro Schuljahr....
  • Spielfilme
    Eine Grundannahme der medienpädagogischen Arbeit ist, daß man durch den Einsatz des Mediums Spielfilm, dem Kinder und Jugendliche großes Interesse entgegenbringen, gute sachliche Voraussetzungen für die Medienerziehung schafft...
  • Zukünftige Ansatzpunkte
    Die Schulverwaltung wird - nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden technischen, organisatorischen und personellen Mittel - weitere medienpädagogische Aktivitäten aufgreifen oder in die Wege leiten...

4. Altersgemäße Schwerpunktsetzungen

  • Altersgemäße Schwerpunktsetzungen
    Die bisher beschriebenen Aufgaben und didaktischen Grundsätze werden im folgenden unter dem Aspekt altersspezifischer Erfahrungen akzentuiert...

5. Lehrplanbezug

6. Mediendidaktik

7. Berufliche Bildung

8. Lehrerbildung

9. Außerschulische Jugendbildung

10. Jugendmedienschutz

11. Kooperation