Stadtgründung - Stadtentwicklung

  • Der bestimmende Faktor für die Besiedlung und die kulturelle Erschließung des Heidelberger Raumes war die Gründung der Benediktinerabtei Lorsch im Jahre 764. In den Urkunden des Lorscher Codex werden lange vor der Gründung der Stadt Heidelberg heutige Stadtteile erwähnt: Neuenheim 765, Handschuhsheim 765, Rohrbach 766, Kirchheim 767, Wieblingen 767 und Bergheim 769....
  • Vermutlich während der Amtszeit Pfalzgraf Rudolfs entstand unter seiner Burg ein Versorgungssiedlung, die später als Heidelberg bezeichnet wurde. Burg und Siedlung gehörten den Bischöfen von Worms, und die Pfalzgrafen nahmen sie von ihnen zu Lehen. Das genaue Entstehungsdatum der Stadt Heidelberg ist bis heute unbekannt geblieben....
  • Der Grundriß der staufischen Kernaltstadt zeigt durch seine Regelmäßigkeit die planmäßige Anlage neben dem bereits bestehenden Weiler. Die Altstadt war von der Planken- bis zur Grabengasse 600 m lang und an der Grabengasse 450 m breit. Parallel zum Neckar erstreckte sich die Hauptstraße als Längsachse vom Obertor zum Untertor (später Mitteltor)....