1817-1821 - Die Korsaren

Luis Aury, französischer Korsar, kam auf die Insel, unterstützt von 800 Soldaten und einer Flotte von 14 Schiffen. Er brachte Leute aus verschiedenen Nationalitäten, darunter auch Agustin Codazzi (10).
General Bolívar reiste nach Haití ab, um Unterstützung für seine Befreiungskämpfe zu gewinnen. Er war kurz auf Providencia, um seine Schiffe zu versorgen und fand dort Luis Aury mit seinen Männern und den geankerten Schiffe.
Aury nahm den von Nueva Granada ernannten Gouverneur fest, Kapitän Luis García, und schickt ihn als Gefangener nach Cartagena, wo er ihn an einem Strand verließ. Nach einigen Monaten Aufenthalt reiste er in die USA ab und wurde dorr zum Gouverneur von Texas ernannt. Aber ohne sich damit zufrieden zu geben, ging er nach Mexico, wo er zwei seiner besten Männer verlor: Morelo und Hidalgo. Enttäuscht ging er in Richtung Süden, bis nach Argentinien und Chile, Länder die seine Hilfe forderten, um Bolívar zu unterstützen und Morillos Truppen zu stoppen. Aury stimmte zu und ging, aber nicht nach Puerto Cabello, wo er hin sollte, sondern nach Providencia.
Da die Inselbewohner schon genug von ihm hatten, reichten sie Beschwerde bei der englischen Regierung ein.
1815, als der General Bolívar nach London ging, um Hilfe für seine Befreiungskämpfe zu gewinnen, gab das Land ihm 5000 Soldaten, Geld und Munition, um die Spanier aus Amerika zu vertreiben.
Der kolumbianische Vizepräsident Santander wurde informiert, dass Aury viele Schiffe an der karibischen Küste überfallen hatte und schickte ihm 2 Briefe, die Aury natürlich missachtete. Als Bolívar aus seiner Befreiungskampagne zurückkam, schrieb persönlich an ihn und verlangte vom ihm die Inseln sofort zu verlassen. Auf der Suche nach dem Schatzt von Morgan, stürzte Aury von seinem Lieblingspferd ab, brach sich die Wirbelsäule und starb.

(10) Zusammen mit Bolívar schuf Codazzi die Landkarten des neuen Territoriums. Er beendete die von Venezuela aber nicht die von Kolumbien. Er erzählte von einem Wirbelsturm im Juni: Er dachte, es wäre das Ende der Welt. Bäume wurden entwurzelt und haben sich ineinander verwebt, wie ein Korb, das Meer stieg und viele Personen, die am Strand wohnten, ertranken. Dort, wo der Leuchtturm steht, gab es eine Statthalterschaft namens Buenavista, so benannt von Spaniern. Die Puritaner nannten den Ort Westminster.
Comments